Montag, 7. November 2011

Maronenröhrlinge und Rotfußröhrlinge im November


Ein Wald voll Maronen und Rotfußröhrlingen – Pilze Anfang November



Maronen und Rotfußröhrlinge im November
Hier eine herrliche Marone vom Wochenende
Maronen und Rotfußröhrlinge sind bekanntlich sehr gute Speisepilze und da am vergangenen Wochenende richtig schönes Pilz-Wetter war, musste ich das natürlich hier in Graal-Müritz gleich noch einmal ausnutzen, um in den Wald zum Pilzesammeln zu gehen.
Wann gibt es das schon mal bei uns hier im Norden - ein warmes und sonniges November-Wochenende!


Herbst-Idylle am See beim Pilzesammeln
Ich hatte eigentlich gar nicht damit gerechnet, noch sonderlich viele Pilze zu finden, und hoffte hauptsächlich auf ein paar schöne Foto-Motive für Pilz-Bilder im Wald.



So nahm ich auch erst gar keinen Pilz-Korb mit auf meine Tour. Es stellte sich aber schnell heraus, dass ich doch einen Korb brauchte und so kleidete ich einfach meinen Fahrradkorb mit Zeitungen aus, um meine gesammelten Pilze zu transportieren.




Auch die Pilz-Maden mögen Maronen-Röhrlinge



Marone und Rotfußröhrling im Nadelwald
Gleich am Anfang fand ich drei Maronen am Wegrand an einem Kiefernstamm und als ich weiter in den Wald hinein ging, noch etliche weitere. Eine sah schöner aus als die andere, obwohl auch viele ihre beste Zeit schon hinter sich hatten.





Pilzpfanne - Hmmm...!
Ich nahm nur die knackigsten Maronen mit, musste zu Hause aber leider feststellen, dass etwa ein Drittel der Pilze madig war. Es blieb aber trotzdem genug für eine leckere, große Pilzpfanne übrig.







Massenhaft Rotfußröhrlinge im dunklen Wald



Rotfußröhrling
Schon auf dem Heimweg und schon fast in der Dunkelheit, erspähte ich vom Fahrrad aus in einem Graben am Wegrand zwei braune Kappen im Buchenlaub. Rotfußröhrlinge!



Da diese Pilze meist gesellig wachsen, ging ich vorsichtig, nach links und rechts schauend, in den Graben zu den Pilzen hinunter und fand auch gleich daneben noch einige weitere Rotfußröhrlinge. Beim Abschneiden der Pilze entdeckte ich dann immer mehr von ihnen und die meisten waren von guter Qualität.



meine Pilz-Ausbeute im Fahrradkorb
Mal wieder eine Rotfußröhrlings-Schwemme! So hatten meine Maronen im Korb noch nette Gesellschaft, während ich nun in völliger Dunkelheit nach Hause fuhr.










Hier noch einige Pilz Bilder von meinem November-Pilzausflug:



Pilz kommt durch sein Nadelbett

Baumpilze

vergammelte Marone

Pilz-Myzel in einem Wildschwein-Wühlloch

Pilze mit "Fell"
Helmlingschimmel

mit Helmlingschimmel bepelzter Pilz

Pilze fressen Pilze
- Helmlingschimmel -

Baumpilz an einem Baumstumpf

Rotrandiger Baumschwamm

Baumpilz an einem toten Baumstamm

Pflanze nutzt weggeworfene Flasche als Gewächshaus

Fichtenporling bzw. Rotrandiger Baumschwamm mit Guttationstropfen

Fichtenporling bzw. Rotrandiger Baumschwamm mit Guttationstropfen

Fichtenporling bzw. Rotrandiger Baumschwamm mit Guttationstropfen

Fichtenporling bzw. Rotrandiger Baumschwamm mit Guttationstropfen

Fichtenporling bzw. Rotrandiger Baumschwamm mit Guttationstropfen

knackige Marone


Da sieht man mal wieder, dass der November-Wald nicht nur Maronen-Röhrlinge und Rotfußröhrlinge zu bieten hat ...! Besonders habe ich mich über die schönen Rotrandigen Baumschwämme mit den Guttationstropfen gefreut.

Kommentare:

  1. Hallo,
    ein interessantes Thema und ich hab grad ganz neugierig deine Fotos angeschaut! Gibt es wirklich Pilze mit Fell? Ich bin fasziniert!
    Zugegebenermaßen: ich kenn mich gar nicht aus, kaufe meine Pilze auf dem Markt aus Zuchtstationen und fotografier sie im Wald allenfalls.

    Schön, dass du dich in meine Leserliste eingetragen hast; ich bleib auch hier und freu mich auf Neuigkeiten.
    Deine Witze sind übrigens Klasse!

    Liebe Grüße, Julie

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Julie,
    schön, dass dir mein Blog gefällt!
    Das mit den "bepelzten" Pilzen war eigentlich scherzhaft gemeint ;-) Ich denke, es handelt sich um einen Schimmelpilz, der sich auf einem anderen Pilz angesiedelt hat. Werde mich nochmal schlau machen!
    LG

    AntwortenLöschen
  3. Hi Julie,

    habe nochmal wegen dem "Pilzfell" recherchiert und die Fachleute haben gesagt, dass es sich hier um sogenannten "Helmlingschimmel" handelt.
    Helmlinge sind Pilze, die diesem Schimmel eine gute Grundlage bieten...

    LG
    Rybee

    AntwortenLöschen